Leaving Hope
Navigation

made by: T&T Graphics
Umzug

Freitag abend hatte ich den unbendigen drang mein neues Magic-deck gegen meinen freund fanne auszuprobieren. Also schnell mal gefragt ob er lust auf eine Runde oder zwei hat. Natürlich hat er mich in dieser Hinsicht nicht enttäuscht. Aber aus zwei spielern wurden ganz schnell vier eine Kiste Bier und eine Flasche Whiskey. Also waren Fanne, sein bruder Roman und ich bei Harry. Eigentlich haben nur fanne und ich gespielt (ich hab ihn gemosht by the way)und das auch nicht lange. Wir haben getrunken un viel gelacht. Bis mir irgendwann aufgefallen ist das ich Sarah und Christina versprochen hab beim umzug zu helfen. Ich hab mich da schon so richtig über Umzüge aufgeregt. Naja ich blieb so bis 3 und wollte bis es dan am Samstag an die Arbeit geht noch etwas schlafen.

Am nächsten morgen (so ca. 10:30) machte ich mich auf den weg zum Busbahnhof. Als ich mein warmes zuhause verlies peitschte mir der Schnee ins gesicht. Mein einziger Gedanke war "Verdammt!"
Ich machte mich also auf den Weg zum Busbahnhof traf ich auch gleich Sarah und Christina und wir machten uns auf den weg in die neue Wohnung. Gar nicht mal schlecht muss ich schon sagen. Christin bekamm auch sofort einen putzanfall mit diversen wutausbrüchen. Sehr interesant zu beobachten. Und dan mussten wir auf Christinas Eltern warten. Und wir warteten lange... ohne stühle, essen oder trinken. Aber irgendwan kamen sie dan doch und sofort ging es an die arbeit. Naja neben Christinas Vater war ich der einzige Mann. Es war wirklich anstrengend. Und ich hasse Waschmaschinen. Ich hasse sie wirklich. boa wie ich Waschmaschinen hasse. Irgendwan nach vielen treppen und einer menge schweiss war alles oben (2. Stock). doch dan passiete eine sache die mir nicht ganz verständlich war. Wir fuhren zu Sarah und holten von dort ihre sachen. Und das war nicht gerade wenig. Also es sah so aus. 2 Menschen ziehen zusammen und beide nehmen ihre Gesamte einrichtung mit. Natürlich hat nicht alles in die Wohnung gepasst also mussten wir eine menge im Keller lagern.
Dan haben wir schonmal das wichtigste zusammengebaut. Das Bett, die Spüle und wir haben die Waschmaschine angeschlossen. Das war genug arbeit für den einen Tag und es war schon halb 9. Die Eltern von Christina fuhren nach hause. Sarah, Christina und ich machten und noch Pommes und Spilten Super Mario 3 ( _ ). Doch auch wir waren sehr bald müde und sind schlafen gegangen. Die beiden im Schlafzimmer und ich im Wohnzimmer. Erst in dieser nacht freundete ich mich so richtig mit Sarah Hasen an. Eigentlich heisst er Stöpsel aber ich nenne ihn Liebevoll "mittagessen".
Am nächsten tag gabs noch eine runde mario und ich fuhr dan nach Hause. Mal sehn wann da die erste party steigt!
12.3.06 19:30


Die Jugend

Ich war heute im Jugend Kultur Cafe in Kamen, einem Jugendtreff mit wirklich guten sozialpädagogen. Ich war dort um einen vertrag für einen kleinen Job zu unterschreiben. Ich soll bei einer Tanzveranstaltung für jugendliche ein bischen den Türsteher spielen. Das tolle an diesem Jugendtreff ist das es dort für mich immer eine Tasse Kaffee gibt^^ Also gönnte ich mir eine und unterhielt mich ein wenig mit den sozialpädagogen. Das durchschnittsalter beträgt dort etwa 13-14 und die meisten hören Hip-Hop und das was so in den Top 10 ist. Naja ist ja alles nicht so mein fall aber die boabachtung die ich da gemacht habe war sehr interesant.
Erstmal lief drei mal hintereinander das selbe lied. Es wird in diesem Jugendtreff sehr auf tolleranz geachtet also dachte ich mir "wünsch ich mit mal ein lied" Es sollte nicht zu hart sein also entschied ich mich für Give it away von den Red Hot Chili Peppers. Ich denke gegen dieses lied kann man im grossem und ganzem nichts sagen. Es wurde auch mit einem kleinen "Muss das sein" gespielt. Es freute mich zu sehen das die bemühungen von den sozialpädagogen nicht umsonst sind. Es befand sich in diesem abend ein kleines mädchen in JKC welches ein top trug auf den ROCK drauf stand. In der schrift des AC/DC logos und auch mit dem blitz in der mitte. diese mädchen sagte "was ist den das für ein scheiss?!?!"
Ich sah sie ungefähr 1-2 sekunden schweigend an. Dieses kleine, blonde, langhaarige mädchen mit diesen top und dan verfiel ich in einem grossen lachanfall der ca. 15 sekunden lang anhielt.

ich glaube sie sollte mal ihre gaderobe überdenken......
17.3.06 19:34


Grosse Mächen/Junge Frauen

Ich war gestern mal wieder in der Stadt Halle in Kame und hab beim Dacne Votum gearbeitet. Heisst also im klartext ich hatte einen abend voller schlechter musik und stressigen blagen. Aber ich muss gestehn es gab auch lustige augenblicken. Mir als Mann ist es natürlich nciht gestattet Mädchen bzw. Frauen abzutasten aber wenn die schlange lang ist kann ich schon mal in die Tasche gucken udn was die teiweise dabei haben ist unglaublich. Zum Beispiel ein kreppeisen für die haare, pizza sauce, ein halebn kleiderschrank und so viel make up als wollen sie eine drogerie eröffnen. Ich denke an dieser stelle sollte ich betonen das das Dance Votum für jugendliche von 12-17 jahre ist. Die meisten die da noch gearbeitet haben waren ein gutes stück älter als ich. Einer sagte zu mir: "Ich wär so gern wieder 15. Wie die jugendlichen mädchen heutzutage aussehen ist unglaublich. Ich war froh als meine erste Freundin vernünftige brustwarzen bekommen hat und heute laufen die alle mit solchen monstertitten rum!"

Tja vielen dank ihr wachstumshormone in diversen nahrungsmitteln.
25.3.06 12:20


Grossstadtspiel

Ich war heute, mehr oder weniger zufällig, in dortmund. Auf der grossen treppe am Bahnhof sah ich schon die bahnhofpunks. Einer hat sich mit einer sehr mitgenommenen akusstik gitarre udn komertiellen Deutschpunk liedern als Strassenmusikant versucht. Er hat blos nie was zu ende gespielt sondern immer mittendrin aufgehört. War aber trotzdem interesant anzuschaun. Ich bin dan irgendwann weiter durch dortmund spatziert um was zu essen und mir andere Strassenmusiker anzuhören. Streckenweise echt nicht schelcht. Ich habe gehofft diese grandiose Vilolistin zu treffen die ich vor einger zeit in dormund gehört habe aber dem war leider nicht so. Als ich dan den rückuzug angetreten bin haben sich die Bahnhofpunks vermert. Ich habe mir wieder die Strassenmusiker versuche angehört und wieder wurde kein Lied zuende gespielt. Also setze ich mich in den Zug nach Kamen. In kamen angekommen stellte ich fest das ich auf den Bus noch 30 min. warten musste also wartete ich und schrieb, einfach mal so, ein paar gedanken auf. Naja es war total unleserlich aber es war ja auch nicht zum lesen gedacht. Im bus hatte ich dan noch ein sehr interesantes telefonat. Betreffend das Vampire lie am 31.03. in Kamen im Jugend Kultur Cafe. Es verspricht sehr cool zu werden also kommt mal alle schön^^
26.3.06 17:49


Gratis bloggen bei
myblog.de